Besuchen Sie Nizza und Umgebung

Nizza ist Frankreichs fünftgrößte Stadt und die “Hauptstadt” der Französischen Riviera . Es ist ein herrlicher Ort, der in der ganzen Welt für seine atemberaubende natürliche Schönheit, Küche, seinen Glamour und seine Jet-Set- Besucher berühmt ist.

Ein Großteil des Nizzaer Lebens spielt sich, damals wie heute, in der historische Altstadt ab, in der sich unser Hostel befindet. Auf einem Hügel direkt neben der Altstadt kann man die Ruinen eines Schlosses bestaunen, dessen Entstehungszeitraum bis in die Antike zurückreicht. Sie können den Hügel zu Fuß erklimmen, oder die gemütliche Variante wählen und den vorhandenen Aufzug nutzen. Oben angekommen erwartet Sie ein fantastischer Ausblick auf die Stadt und den wunderschönen Mittelmeer-Hafen – der perfekte Ort für ein leckeres Picknick!

Wenn Sie Nizza während der Zeit des Karnevals (“Carnaval de Nice”) besuchen, ist die “Promenade des Anglais ” umrahmt von Besuchern, welche die prächtig geschmückten Wagen beobachten, von denen aus hübsche Mädchen, in der “Bataille des fleurs” (Schlacht der Blumen), Blumen in die Luft werfen. Am letzten Tag des “Carnaval de Nice”, wenn der König im Meer verbrannt wird, findet ein atemberaubendes Feuerwerk statt – ein wirklich unvergesslicher Anblick.

Der Hafen ist etwa einen 10-minütigen Fußweg von der Herberge entfernt. Dort können Sie einen Drink oder eine Mahlzeit in verschiedenen tollen Bars und Restaurants zu sich nehmen und beobachten wie sich die Superyachten der Millionäre ihren Weg vorbei an den kleinen Fischerbooten der Einheimischen bahnen. Viele der Mega- Kreuzfahrtschiffe laufen ebenfalls in den Hafen Nizzas ein und einige dieser Schiffe sind einen Besuch wert! Der Hafen ist außerdem Ausgangspunkt für regelmäßige Fährverbindungen nach Korsika.

Der “Cimiez” ist ein weiterer Bereich Nizzas, nahe des Zentrums, wo Überreste römischer Thermen und des Amphitheaters, sowie Museen mit Werken von Chagall und Matisse besichtigt werden können. Sollten Sie Nizza im Juli besuchen, so dürfen Sie sich unter keinen Umständen das berühmte Jazz- Festival des “Cimiez” entgehen lassen, bei dem Musiker aus der ganzen Welt auftreten. Das Fest dauert 2 Wochen. Sie können Tickets online erwerben.

Während Sie in Nizza sind, empfiehlt es sich außerdem Busreisen zu weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu unternehmen –  beispielsweise nach Cannes. Ein Besuch der Stadt, mit ihrem außergewöhnlichen Charme, ist vor allem zur Zeit des Filmfestivals, wenn Hollywood-Glamour in der Luft liegt, ein ganz besonderes Erlebnis. Ebenso lohnenswert ist ein Abstecher in das schöne Antibes. Die von Mauern und Wällen umgebene Stadt beherbergt nicht nur einen typischen provenzalischen Markt, sondern auch ein Picasso- Museum. Die Superyachten im Hafen Antibes’ laden zum Verweilen ein, um einen kleinen Einblick in das Leben der Superreichen zu erhaschen.

Monaco schließlich kann jeden zufrieden stellen! Das berühmte Casino kann besichtigt werden; unter der Voraussetzung, dass Sie Ihren Pass mit sich tragen und passend gekleidet sind. Alternativ kann ein Spaziergang auf der Grand-Prix- Strecke unternommen, die Wachablösung vor dem pompösen Palast, täglich um 12 Uhr, beobachtet oder das Grab Grace Kellys in der Kapelle besucht werden. Bei einem Besuch Monacos, der Heimat der Superreichen, sollten sie auf jede Menge Glamour eingestellt sein…aber auch auf die entsprechenden Preise!

Villefranche-Sur-Mer ist einer der schönsten Küstenorte und liegt direkt neben Nizza. Ein Stückchen weiter liegt Beaulieu-Sur-Mer, das mit seiner “Villa Kerylos ” auftrumpfen kann. Der Besuch dieser exakten Reproduktion einer antiken griechischen Villa ist einen Besuch wert.

St-Jean-Cap-Ferrat ist der Ort unweit von Nizza, an dem einige der reichsten Menschen der Welt leben. Diese Gemeinde ist tatsächlich die teuerste der Welt – gemessen an dem Preis pro Quadratmeter. Die Villa von “Ephrussi de Rothschild” befindet sich auf dieser Halbinsel. Sie ist von neun traumhaften Gärten im französischen, spanischen und japanischen Stil umgeben. Nicht nur Möbel aus dem 18. Jahrhundert verzaubern den Besucher dieser atemberaubenden Villa, sondern auch eine fabelhafte Sammlung von Porzellan.

Eze-sur-Mer beheimatet einen wunderschönen exotischen Garten, mitten in den Ruinen einer ehemaligen Festung, 429 m über dem Meeresspiegel. Dem Besucher wird eine außergewöhnliche Aussicht und ein idyllisches Dorf mit vielen Kunstgeschäften geboten.

Juan-Les-Pins ist eine fantastische kleine Stadt am Strand; berühmt berüchtigt für ihre zahlreichen Clubs, Bars und Einkaufsmöglichkeiten, die meist jedoch nur während der Sommermonate geöffnet haben. Die Gegend hält außerdem einen der schönsten Strände der Côte-d’Azur für Sie bereit.

St-Paul-de-Vence ist ein charmantes Künstler-Dorf ein wenig weiter im Landesinneren gelegen, das Sie aber trotzdem nicht verpassen sollten!

Hélène und Frank stehen Ihnen in der Herberge bezüglich Ihrer Tourplanungen gerne beratend zur Seite. Fragen Sie einfach!