Glasklares Wasser + malerische Häfen = Beaulieu-sur-Mer

DSC00303

Malerischer Hafen von Beaulieu-sur-Mer

Während des Aufenthalts im Hostel Smith in Nizza sollte man in jedem Fall auch einen Ausflug in den Küstenort “Beaulieu-Sur-Mer” unternehmen. Der Name des malerischen Ortes spricht eigentlich schon für sich, denn ein “schöner Ort am Meer” ist dieses Fleckchen Erde allemal. Es besticht nicht nur durch seine idyllische, von Bergen umgebene, Lage, sondern auch durch die malersichen Häfen, die kleinen Strandbuchten, sowie durch seine unmittelbare Nähe zu der Halbinsel “Cap-Ferrat”, die mit einem unvergleichlichen Rundweg entlang des Meeres zum Wandern einlädt.

Von Nizza aus ist man mit dem Bus (beispielsweise mit der Linie 100) in weniger als einer halben Stunde in Beaulieu angekommen. Die nächste Bushaltestelle (am Platz Garibaldi) liegt nur etwa 7 Minuten Fußweg vom Hostel Smith entfernt. Der Preis für das Busticket liegt bei 1,50 Euro, bzw. 1 Euro, wenn man sich eine 10er Karte (gültig für Busse und die Straßenbahn) besorgt hat.

DSC00326

Baie des Fournis

An welcher der sieben Haltestellen man in Beaulieu aussteigt ist eigentlich egal. Überall kann man den Charme eines mediterranen Küstenortes spüren. Die Haltestelle “Petite Afrique” beispielsweise verbirgt eine Reihe traumhafter kleiner Villen im afrikanischen Stil, “Le Port” einen bezaubernden Hafen, “Kérylos” die, für Besucher geöffnete, Villa Kérylos und “Baie des Fournis” eine Bucht mit zahlreichen Bänken zum Erholen und Entspannen.

Die “Baie des Fournis” bildet zudem den Ausgangspunkt für eine Wanderung über “St-Jean-Cap Ferrat”. Ein gut ausgeschilderter Weg führt, entlang des Meeres und vorbei an den zauberhaften Villen von “St.-Jean-Cap-Ferrat” und dessen Hafen, um die gesamte Halbinsel herum. Wenn man die Halbinsel betritt, trifft man sehr bald auf Schilder, die den Weg weisen und zudem die voraussichtliche Dauer angeben. Ich wünsche einen angenehmen Ausflug! 😉

DSC00308

DSC00314